O Tannenbaum

  1. O Tannenbau, o Tannenbaum,
    wie treu sind deine Blätter!
    Du grünst nicht nur zur Sommerszeit,
    nein auch im Winter, wenn es schneit.
    O Tannenbaum, o Tannenbaum,
    wie treu sind deine Blätter!
  2. O Tannenbau, o Tannenbaum,
    du kannst mir sehr gefallen!
    Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit
    ein Baum von dir mich hocherfreut.
    O Tannenbaum, o Tannenbaum,
    du kannst mir sehr gefallen.
  3. O Tannenbau, o Tannenbaum,
    dein Kleid will mich was lehren:
    Die Hoffnung und Beständigkeit
    gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit.
    O Tannenbau, o Tannenbaum,
    dein Kleid will mich was lehren.

Dieses Lied schuf der Potsdamer Erziehungsdirektor Joachim August Christian Zarnack (1777 – 1827) im Jahre 1819 nach einer alten Studentenweise. 1824 wurde es vom Lehrer Ernst Anschütz (1780 – 1861) aus Leipzig umgedichtet und ergänzt.

Steirisches Volksliedwerk (Hrsg.): Weihnachtslieder selber singen … Weishaupt Verlag, 2003